Seit 2016 hat sich RADiOSPHERE vom reinen Monitoring- und Analyse-Dienstleister weiterentwickelt: Hin zu einem Digital Marketing-Spezialisten, der auch die Daten-Interpretation und die Konzeption von darauf aufbauenden Marketing- und Content-Strategien übernimmt. Was hat es den Unternehmenskunden gebracht? Stefan Richter, Leiter Marketing Kommunikation und Content Strategie, gibt die Antwort.

Social Media Manager haben sich in vielen Unternehmen ihren Stammplatz in der Marketing-Mannschaft erkämpft. Das heißt, sie müssen immer öfter auch klar definierte „harte“ Kennzahlen schaffen. Oder zumindest die Grundlagen dafür: Etwa die Zahl und die Qualität der Bewerbungen messbar erhöhen, die Umsätze im Web-Shop durch Sales Leads aus Facebook oder LinkedIn steigern oder die Kosten für eine Neukunden-Kampagne durch neue Kontakte und Abschlüsse für den Vertrieb wieder hereinspielen.

Trotzdem ist der Social Media Manager eine aussterbende Art. Der Grund ist: Seine Aufgaben überschneiden sich zunehmend mit denen des klassischen Marketings oder des Pressesprechers. Und: Social Media-Kommunikation wird immer stärker als Teil-Element einer übergeordneten Marketingstrategie behandelt und nicht isoliert als „Image-Spielwiese“. Denn Kunden wechseln innerhalb von Sekunden zwischen Social-oder-nicht-Media, Websites oder Apps und Endgeräten hin und her – und sollten auf dieser Customer Journey nicht verloren gehen.

Social Media Manager müssen sich weiterentwickeln

Die Tage der Art Social Media Manager, der Beiträge postet und die Community vergrößert, sind gezählt. Dafür entstehen in vielen Unternehmen aber ständig neue Arten innerhalb der Gattung Unternehmenskommunikation. Jüngstes Beispiel ist der Content Manager als Reaktion auf den Trend, dass Kanäle und Kontaktpunkte zu Kunden von B2C- aber auch B2B-Unternehmen immer stärker verknüpft werden.

Ein Content Manager verantwortet die Trend-Erkennung oder Themenfindung und die konkrete Redaktion und Produktion von zielgruppengenau zugeschnittenen Inhalten in Wort, Schrift, Bild oder Video. Und zwar für alle Medienkanäle eines Unternehmens – ob analog, also auf Papier gedruckt oder persönlich vorgetragen, oder digital aufbereitet für unterschiedliche Online-Plattformen.

Daten, und nun? Hoffentlich bessere Stories.

Gut recherchierter und modular darstellbarer Content – Storytelling – ist der wichtigste Rohstoff für die erfolgreiche Vernetzung aller Kommunikationsaktivitäten von Unternehmen oder Organisationen. Für eine glaubwürdige Kundenansprache, die nicht nervt. Deshalb unterstützen wir von RADiOSPHERE unsere Kunden seit einiger Zeit nicht nur dabei, den Erfolg ihrer Online-Kommunikation zu messen und zu analysieren. Der deutlich größere Hebel, sich in der Kommunikation vom Wettbewerb abzuheben, ist nach der Daten-Interpretation aus dem Monitoring mit Tools wie Talkwalker, Facebook Insights oder Google Analytics vor allem einer: Die konkrete Entwicklung neuer Themen, Medienformate und Inhalte. Für alle Kanäle, auch für Brieftauben. Zumindest in der Variante 2.0 😉

Stefan Richter, Leiter Marketing Kommunikation und Content Strategie

Stefan Richter ist Leiter Marketing Kommunikation und Content Strategie bei RADiOSPHERE.

Fotos: © mipan/fotolia.com, Stefan Richter